Wie es funktioniert

Wie funktioniert Selfstorage?

Sie haben schon einmal von Selfstorage gehört, aber fragen sich immer noch, worum es dabei eigentlich genau geht?

Erfahren Sie es von Lagerino.ch, dem ersten Unternehmen für die praktische Selbst-Einlagerung in Deutschland.

über Selfstorage

Was ist Selfstorage?

Viele kennen das Bedürfnis nach zusätzlichem Stau- oder Lagerraum. Aber nicht jeder weiß, dass man dies ganz unkompliziert bekommen kann – unter dem Namen Selfstorage.

Das ist Englisch und kann mit Selbsteinlagerung übersetzt werden. Hinter dem Begriff steht das Prinzip eines externen Lagerraums, der Ihre eigenen Lagermöglichkeiten erheblich erweitern kann.

Je nach Platzbedarf können Sie im Selfstorage unterschiedlich große, leere, saubere und sichere Lagerräume mieten, in denen sich fast alle gängigen Lagergüter aufbewahren lassen.

In unseren Lagerboxen herrschen die optimalen klimatischen Bedingungen.

Bei welchen Lagergütern lohnt es sich besonders?

Für manche Lagergüter bietet sich Selfstorage ganz besonders an. Das gilt vor allem für sperrige Möbel, die zum Beispiel beim Zusammenziehen übrig bleiben.

Auch Gartengeräte, Zubehör für den Wassersport oder Reifen finden einen idealen Platz bei LAGERBOX. Neben diesen Möglichkeiten des privaten Einlagerns sind auch gewerbliche Kunden bei uns selbstverständlich willkommen. Sie können bei uns ebenso Werkzeug einlagern, Handelswaren sicher verstauen wie auch Akten oder Dokumente – und auf Wunsch auch ein Postfach hinzubuchen.

Lagerino.ch: So simpel
funktioniert Selfstorage

Die «Lagerboxen» werden durch Sie als Kunde im Buchungsformular gewählt und gebucht. Sie erhalten einen Vertrag per Mail und können an dem von Ihnen gewünschten Standort und an den jeweiligen Öffnungszeiten bei uns einziehen.

Wie darf man sich so einen Tag mit lagerino.ch vorstellen? Wie funktioniert das praktische Einlagern eigentlich genau? Wir beschreiben es Ihnen im Detail, können Ihnen aber auch schon vorab sagen: Bei uns funktioniert Selfstorage am besten.

Selfstorage Schritt für Schritt erklärt

Im Prinzip läuft das Einlagern nach einem typischen Muster ab, das wir nachfolgend übersichtlich für Sie skizzieren:

Wählen Sie die passende Lagerbox aus

Die Verfügbarkeit wird mit der von ausgewählten Location

Ihre Buchung wird durch lagerino.ch bestätigt

Bequem einziehen in die von Ihnen gemieteten Lagerbox

So weit, so gut, aber Lagerino.ch ergänzt das erfolgreiche Konzept des Selfstorage um viele tolle Komfort- und Service-Extras, die sich speziell bei uns noch dieser Liste hinzufügen. Das fängt für Sie schon vor dem eigentlichen Einzug in Ihren Lagerraum an, wenn Sie von uns für Ihre Ankunft bei uns einen Gratis-Transporter erhalten.

Ihr Gratis-Transporter von Lagerino.ch

So definieren wir perfekten Kunden-Service! Wir wissen, dass sich das Einlagern ohne einen geeigneten Transporter kaum bewerkstelligen lässt. Vor allem kleinere Transporte, Umzüge oder ähnliche Fahrten sind wie geschaffen für die Transporter, die wir unseren Neukunden anbieten können. Mit im Angebot sind 30 Inklusiv-Kilometer und obendrein ersparen Sie sich die Mietgebühr für den Wagen und den organisatorischen Aufwand, den so eine Fahrzeugmiete mit sich bringen kann.

Einfache Anfahrt dank optimaler Verkehrsanbindung

Alles, was Sie ansonsten mitbringen und in Ihre Lagerbox räumen möchten, laden Sie in den Transporter und machen sich zu uns auf den Weg. Unsere bundesweiten Standorte haben wir stets mit Rücksicht auf eine gute Erreichbarkeit gewählt. Die meisten Lagerino.ch-Locations befinden sich an großen Ein- und Ausfallstraßen und/oder Autobahnen, damit Sie schnell in alle Richtungen unterwegs sein können. Zudem ist oft auch eine gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel gegeben.

Viel Platz zum Aus- und Einladen

Vor allem für Nutzer, die regelmäßig und häufiger ihre Lagerbox anfahren, etwas ausladen oder sie neu bestücken, ist dies ein großer Vorteil. Ohne Frage ist es auch für jeden Kunden komfortabel, wenn er ein gut erreichbares Gebäude mit einer großen Einfahrt und viel Rangierplatz vorfindet. Zudem sind die Ladestationen großzügig bemessen, damit Sie viel Platz zum Aus- und Einladen und zum Kommissionieren haben.

Gut zu wissen: An vielen unserer Standorte haben wir extra für Sie Drive-in-Areas eingerichtet. Dort können Sie wunderbar unter einer Überdachung ein- und ausladen. Somit bleiben Sie und Ihr Lagergut auch bei schlechtem Wetter trocken.

Besser als Dachboden, Keller oder Garage

Das ist schon einer der Unterschiede, die ein professionelles Warenlager von anderen, nicht ganz so optimalen Lösungen unterscheidet. Bei manchen Lagern haben eben mehrere Personen Zugang, nicht so bei LAGERBOX, wenn Sie es nicht möchten. Doch bei Dachböden, Kellern und Garagen gibt es noch ganz andere Aspekte, die gerade für die Langzeitlagerung und/oder empfindliche Lagergüter viel kritischer sind.

Alle positiven Eigenschaften, die Ihnen eine Lagerbox in Sachen Lagerklima bietet, sind in anderen Lagerräumen nicht unbedingt garantiert. Keller oder Dachböden unterliegen Temperaturschwankungen und können auch feucht sein. Bei Garagen gibt es zudem ein Problem rechtlicher Natur.

Menü